GELÄNDE

98.gif

Blank für Abstand

Roseicon.gif

Eine Insel voller Überraschungen, ein Schauspiel aus Natur und Technik.

Die Landesgartenschau gibt der Bezeichnung Plochingen am Neckar wieder ihren Sinn zurück:
Stadt und Fluß werden zusammengeführt, das
Neckarvorland wird neu gestaltet, dem Fluß werden
die Neckarauen als ursprüngliches Überschwem-
mungsgebiet zurückgegeben – die Natur entwickelt
sich wieder im Einklang mit dem Siedlungsraum
des Menschen.
blumbeet.JPG

Über Uferpromenade und Flußpfad, über Neckar- und Filssteg, über ein ganzes Netz von
Brücken und Wegen werden die unterschiedlichen Flußlandschaften erlebbar; von Steil- und
Flachufern, von dichter und offener Vegetation, vorbei am Pegel Plochingen bis hin zum
Neckaraltarm. Die Lage der Gartenschau vermittelt einmalige Weitblicke: auf die Stadt mit dem
Hundertwasserturm, hoch zum Kirchberg und den Schurwaldhängen sowie in die Weite
bis zum Albtrauf. Die Neckarbrücke verwandelt sich während der Gartenschau zum autofreien
Aussichtspunkt für das ganze Gelände: gesäumt von herrlichen Blumenbändern und
Blumenaugen erschließt sich von hier aus die ganze Schönheit der bunten Insel. Die Aussichts-
terrasse ermöglicht einen besonderen Blick auf die Stadt und ihre Silhouette.